Allgemeine soziale Beratung (ASB)

Viele Menschen geraten durch Arbeitslosigkeit, Unfall, Überschuldung, Trennung, Krankheit, Behinderung oder andere Ursachen in Notsituationen, aus denen sie selbst keinen Ausweg mehr sehen. Manche Ratsuchende benötigen einen Betreuungsplatz in einem Kindergarten. Andere sind auf der Suche nach Betreuungsangeboten für pflegebedürftige Angehörige. Sie kennen sich nicht aus mit den zu stellenden Anträgen z.B. für Kindergeld, Kindergeldzuschlag, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung oder Sozialhilfe.

Menschen, die nicht wissen, an wen sie sich mit ihren Problemen bzw. an welche Stellen sie sich in ihren individuellen Notlagen wenden können, wird in der ASB des SkF Jülich unbürokratisch und unentgeltlich geholfen. Sie ist eine Beratungs- sowie erste Anlaufstelle für Menschen mit akuten, persönlichen, wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Schwierigkeiten. Als „niedrigschwelliges“ Beratungsangebot steht es allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Konfession und Nationalität zur Verfügung.

In ihrem Arbeitsauftrag richtet die ASB ihren Blick nicht nur allein auf die Beseitigung von individueller Not, sondern sie ist ebenso bestrebt, notverursachende und notstabilisierende Strukturen zu erkennen, zu beurteilen und zu verändern. Ein freundliches und kompetentes Team aus ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Diplom SozialpädagogInnen steht den Hilfesuchenden in einer zeitnahen, kostenfreien und auf Wunsch, anonymen, Beratung zur Verfügung.

 

Häufig gestellte Fragen sind zum Beispiel:

  • Ich habe Schulden und weiß nicht weiter. Wer kann helfen?

  • Ich bin schwanger und brauche eine Babyausstattung, kann mir das aber nicht leisten. Was kann ich tun?

  • Mein Kind/Partner nimmt Drogen/trinkt Alkohol. Die Familie ist belastet und ich komme damit nicht mehr klar. Wer hilft mir?

  • Ich muss einen Bürgergeld - Antrag stellen und weiß nicht was ich hierzu brauche. Wer kann mir hierbei helfen?

  • Wir haben eine Kündigung unserer Wohnung durch unseren Vermieter erhalten und benötigen dringend eine neue
    Wohnung. Wer unterstützt uns bei der Wohnungssuche?

  • Meine Frau/mein Mann hat sich von mir getrennt. Ich bin mit dieser Situation vollkommen alleine und verzweifelt.
    Wer hört mir zu? Was kann ich tun?

Termine nach Absprache oder direkt in der

Baierstraße 3b, 52428 Jülich

Tel.: 02461 - 50 453

 

Offene Sprechstunde:

Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die letzte Beratung beginnt um 11.30 Uhr.

 

Hier finden Sie den aktuellen Flyer der Allgemeinen Sozialen Beratung

Flyer ASB
PDF – 160,9 KB 865 Downloads